Bitte lächeln!

Bitte lächeln!

In der Wohnanlage meiner Mutter hängt im Eingangsbereich dieses Bild. Jedes Mal, wenn ich vorbei gehe, lese ich es – und lächele. Es ist einfach so nett und geht so leicht. Schon zucken die Mundwinkel nach oben. Bei Sprechperlentrainings ist das Lächeln immer ein...
Worte vom Buffet

Worte vom Buffet

Über Ostern war ich mit meiner Familie verreist. Ich gehöre ja zu den Menschen, die Worte oder Wort-Anekdoten statt Souvenirs aus dem Urlaub mitbringen (siehe Blog „Sondersauberkeit“, September 2018). Wir waren in einem Hotel im Ausland mit internationalem Publikum....
Sonntagsreden

Sonntagsreden

Ich denke gerne sonntags über die Worte für den Montag nach. Zumindest wenn ich wieder einen neuen Blog plane. Ich saß also am Sonntag da und ließ meinen Gedanken freien Lauf. Von Sonntagsworten kam ich auf die Sonntagsrede. Die Sonntagsrede hat einen schlechten Ruf....
Zauberhafter Anfang

Zauberhafter Anfang

In den Weihnachtsferien war ich mit meiner Familie Bouldern. Das ist Klettern ohne Seil. Allerdings sicher und warm in einer Halle. Das macht großen Spaß und ist durchaus anstrengend. Nach dem Klettern haben wir gemeinsam etwas gegessen und getrunken, eine Gastronomie...
Sondersauberkeit

Sondersauberkeit

Manche Menschen bringen aus ihrem Sommerurlaub Sand mit. Dann stehen zuhause im Regal kleine Fläschchen, die zeigen, wie viele unterschiedliche Farben Sand haben kann. Andere kaufen Postkarten oder getöpferte Gefäße. Ich bringe – Überraschung – Worte mit. Aus meinem...
Auszeit

Auszeit

Juli und August sind die klassischen Ferienmonate, die Menschen machen Urlaub, sie sind verreist. Oder: Sie nehmen sich eine Auszeit. Das klingt moderner. Wer eine Auszeit nimmt, hat einen Sinn fürs Besondere, fürs Individuelle. Vor allem schwingt in der Formulierung...